Vaterschaftsanerkennung

am . Veröffentlicht in Allgemeines zu Geld + Recht Schweiz

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Bei nicht verheirateten Eltern kann nur durch eine Anerkennung der Vaterschaft ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen Vater und Kind sowie eine Unterhaltspflicht des Vaters entstehen. Dank dieser Anerkennung haben Vater und Kind gegenseitigen Anspruch auf einen persönlichen Kontakt bzw. Besuchsrecht. Nach einer anerkannten Vaterschaft hat der Vater zudem ein Informations- und Anhörungsrecht.

Die Vaterschaft muss bei einem ausserehelich geborenen Kind unbedingt anerkannt werden, um die Rechte und Pflichten zu erhalten. Dabei verläuft das Verfahren der freiwilligen Willenserklärung anders als eine gerichtliche Vaterschaftsfeststellung, die erfolgt, wenn der vermutete Vater an der Vaterschaft zweifelt und das Kind nicht als sein eigenes anerkennt. Wichtig: Die Vaterschaftsanerkennung erfordert die Zustimmung der Mutter.

Die Vaterschaft vor der Geburt anerkennen

Wenn die zukünftigen Eltern bei der Geburt nicht verheiratet sind ist es das Beste, wenn Vater und Mutter gemeinsam zur Vaterschaftsanerkennung auf dem Zivilstandsamt ihrer Wohngemeinde erscheinen. Der Besuch bei der Wohngemeinde ist aber nicht zwingend: Sie können grundsätzlich auf irgendeinem Zivilstandsamt der Schweiz Ihre Vaterschaft anerkennen lassen. Sie benötigen dann jedoch zusätzliche Dokumente.

Für die Anerkennung müssen folgende Dokumente vorliegen:

  • Personenstandsausweis des Vaters oder der Mutter (kann beim Heimatort bestellt werden)
  • Geburtsschein des Kindes, falls es bereits geboren ist (am Geburtsort des Kindes zu beziehen)
  • Niederlassungsbewilligung des Elternteils, das in einer anderen Gemeinde wohnhaft ist als der Gemeinde, in welcher die Anerkennung stattfindet. Bei ausländischen Eltern sind je nach Heimatland noch andere Dokumente erforderlich; Auskunft gibt die Gemeindeverwaltung.

Ausländische Eltern benötigen zusätzlich zu den oben aufgeführten Dokumenten folgende Unterlagen:

  • Geburtsurkunde des ausländischen Elternteils
  • Ausländerausweis
  • Dokument des Heimatlandes, das den Zivilstand bescheinigt (anstelle des Personenstandsausweises)
  • Ledigkeitsbescheinigung der Mutter, sofern sie keine C-Bewilligung hat.
  • Vom bereits geborenen ausländischen Kind eine neue Geburtsurkunde (erhältlich beim Zivilstandsamt des Geburtsortes).

Vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin und informieren Sie sich erneut nach den benötigten Dokumenten.

Aktuelle Specials

Papa kocht - Milch-Getreide-Brei Rezept
Milch und Gereide sind als gesunde Nahrungsmittel bekannt. Die Kuhmilch und z.B. Weizen sind aber noch nicht lange auf unseren Speisezettel ...
Ausflugtipp - Bei den Pfahlbauern in Unteruhldingen
Über Jahrtausende lebten die Uferbewohner in Häusern, die sie auf Holzpfählen über dem Wasser oder gerade daran errichtet hatten.
Garten + Grill Special - Perfekte Gartenarbeit mit Kind
Jedes Jahr ist es wieder soweit, sobald das Wetter wärmere Temperaturen zulässt, ruft die Gartenarbeit. Je nach Grösse der Grünflächen rund um ...
Kindersport - Fussball
Kaum eine Wiese, ein Hinterhof, eine Strasse oder ein Bolzplatz, auf denen keine Kinder hinter einem Ball herjagen, um dann das Tor des Tages zu erzielen.
Frag Papa - Warum gibt es die Jahreszeiten?
Sie haben festgestellt, dass Ihr Kind oder ihre Kinder gerne diese Fragen nutzen, die mit "Warum" anfangen. Das ist in einem bestimmten Alter völlig normal ...

DAS VATER-MAGAZIN

Unsere Webseite soll eine Informationsplattform für die Familie und speziell für den Vater sein. Hier finden Sie Informationen rundum dass Vater werden, Vater sein, die Vaterschaft und das Familienleben. Mit interessanten Artikel von einem aktiven Kinderwunsch, über die Schwangerschaft und Geburt, bis zur Erziehung und Betreuung der Kinder. Hier erfahren Sie mehr über swissdaddy.ch.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Der richtige Kinderarzt

      Der richtige Kinderarzt Bei der Wahl des richtigen Kinderarztes kommt es neben der fachlichen Kompetenz, noch auf einen entscheidenden weiteren Punkt an, was nichts mit dem Bildungsstand oder dem Wissen über...

    • Die Eifersucht auf das Baby

      Die Eifersucht auf das BabyDer junge Vater bemerkt sehr schnell eine grundlegende Veränderung der Partnerbeziehung. Spätestens wenn die Mutter mit dem Baby nach Hause kommt, ist die neue Situation in der Familie klar.

    • Der richtige Fokus für alleinerziehende berufstätige Väter

      Der richtige Fokus für alleinerziehende berufstätige VäterSicher ist es für einen alleinerziehenden Vater im Mindesten genau so schwierig wie für die Mütter, den Beruf und das Privatleben in Einklang zu bringen. Doch wenn ein Vater sich auf das...

    • Väter wünschen mehr Zeit für Ihre Kinder

      Väter wünschen mehr Zeit für Ihre KinderMit der Studie “Was Männer wollen!“ erhob Pro Familia im Auftrag des Departements des Innern...

"Vater-Schwangerschaft"

Vater-Schwangerschaft Teaser
Wenn Sie mehr Erfahren möchten, was auf Sie als werdender Vater in der Schwangerschaft zukommt, dann finden Sie hier alles zu den Beschwerden Ihrer Partnerin.

Ausflüge

Auflugtipps Teaser
Bringen Sie mehr Abwechslung in den Alltag und in das Wochenende! Verbringen Sie bei neuen Entdeckungen spannende, unterhaltsame und informative Stunden.

Partnerschaft

Partnerschaft Teaser
Eine funktionierende Partnerschaft ist ein stegiger Prozess, der weit über Gefühle und Erotik hinausgeht. Interessantes und hilfreiches zu diesem komplizierten Thema finden Sie hier.

Vaterhilfe und -beratung

Hilfe Teaser
Hier finden Sie eine Auswahl von Organisationen und Interessengemein-schaften aus der Schweiz, Deutschland und Österreich für eine professionelle Unterstützung.